Search: 

 Extended search

Startseite

Impressum

Datenschutz

Kontakt

Termine

Weblinks

Interaktiv
Service
Sonstiges




Hinweis

Die Website ist optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixel


Herzlich willkommen auf der Webseite der  

Nieren - Selbsthilfegruppe Lingen

und Umgebung


Sie finden hier alle Informationen der Regionalgruppe: 

Termine, Personalien, Neuigkeiten der Redaktion Flüstertüte, Informationen aus dem Bereich "Medizin" und desweiteren stellen wir Ihnen kurz unseren Landes- und Bundesverband vor. Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf unsere Weblinks!

Wenn Sie etwas vermissen sollten oder Fragen haben, kontaktieren Sie uns über die Seite "Kontakt" oder wenden Sie sich an die Geschäftsstelle des Landesverbandes.

Regionalgruppe Lingen

Manfred Abram

Beirat Geschäftsstelle LNNi e.V.

Siegrid W.- Schumacher

Kontakt zum Beirat LNNI e.V.



Kleine Webseiten - Vorschau

FlĂĽstertĂĽte:
Die "FlĂĽstertĂĽte" ist die offizielle Zeitschrift des Landesverbandes Niere Niedersachsen e.V.




Kräuter:
Kräuter können oft bei kleinen Beschwerden unterstützend wirken. Werfen Sie einen Blick in die Kräuterecke.


Artikel lesen:
Auf dieser Seite erscheinen News-Artikel aus der Online-Welt rund um den Gesamtbereich der "Nephrologie".



Veranstaltungen:
Hier finden Sie unsere Selbsthilfe - Veranstaltungs - Termine.




Pressespiegel Online - Hinweis: Aus urheberrechtlichen GrĂĽnden werden nur die Ăśberschriften und ein kleiner Anleser der Artikel eingestellt, durch Anklicken werden Sie direkt zu den entsprechenden Seiten weitergeleitet. Die Richtigkeit des Inhaltes der Artikel liegt im jeweiligen Verantwortungsbereich der Verfasser der Urheberseiten.
Pressespiegel Online

Der Organspendeausweis: Die Lizenz zum Leben retten Neu

Kategorie: Organspenden
Presselink eingestellt von: GA
Ersterstellung am: Feb 13, 2019 - 81 Aufrufe
Quelle: br.de


Viel zu wenig Menschen sind bereit, nach ihrem Tod Organe zu spenden. Bis zu zehn Jahre beträgt die Wartezeit für eine Niere - für manche Patienten zu lange. Mit einem Organspendeausweis könnte jeder Einzelne Leben retten, doch die Ängste sind groß.
FDP und AfD wollen Überkreuz-Organ­spende erlauben Neu

Kategorie: Gesundheitspolitik
Presselink eingestellt von: GA
Ersterstellung am: Feb 13, 2019 - 77 Aufrufe
Quelle: aerzteblatt.de


Berlin – FDP und AfD wollen Überkreuz-Organspenden zwischen zwei Paaren ermöglichen. Dafür haben die Bundestagsfraktionen beider Parteien getrennt voneinander Vorschläge ausgearbeitet, die übermorgen im Plenum vorgestellt werden sollen.
Der Hirntod wird zweifelsfrei festgestellt Neu

Kategorie: Organspenden
Presselink eingestellt von: GA
Ersterstellung am: Feb 13, 2019 - 75 Aufrufe
Quelle: extra-tipp-moenchengladbach.de


Mönchengladbach. Viele Menschen müssen in Deutschland sterben, weil kein geeignetes Spenderorgan für sie zur Verfügung steht. Dabei ist der Großteil der Deutschen grundsätzlich bereit, zu helfen. Doch beim Thema Organspende besteht bei vielen noch Unsicherheit.
Organspende „Mitreden – selbst entscheiden“ – DAK-Gesundheit in Celle startet neue Initiative und verteilt Spenderausweise Neu

Kategorie: Organspenden
Presselink eingestellt von: GA
Ersterstellung am: Feb 13, 2019 - 79 Aufrufe
Quelle: celler-presse.de


CELLE. Die DAK-Gesundheit hat in Celle ihre Initiative „Mitreden – selbst entscheiden“ zum Thema Organspende gestartet. Im Servicezentrum in der Spörckenstr. 5 liegen Informationen zum Thema Organspende und Spenderausweise bereit. Hintergrund der neuen Aktion: Immer noch gibt es zu wenig Organspender.
Transplantationsbeauftragte stärken, Hausärzte mit ins Boot Neu

Kategorie: Organspenden
Presselink eingestellt von: GA
Ersterstellung am: Feb 13, 2019 - 86 Aufrufe
Quelle: aerztezeitung.de


2018 gab es wieder erstmals mehr Organspender. Trotzdem stehen immer noch 10.000 Menschen auf der Warteliste. Auf einer Tagung diskutierten Ärzte, Politiker und Betroffene über Probleme und mögliche Lösungen. Auch Hausärzte sind gefragt.
BGH-Urteil: Recht fĂĽr erkrankte Nierenspender Neu

Kategorie: Sonstiges
Presselink eingestellt von: GA
Ersterstellung am: Feb 13, 2019 - 77 Aufrufe
Quelle: rechtsdepesche.de


Zwei Nierenspender erkrankten nach ihrer Spende. Die Niere hatten sie jeweils einer nahestehenden Person gespendet – die einzige rechtmäßige Möglichkeit für Lebendorganspenden. Über die potenziellen gesundheitlichen Folgen wurden sie jedoch nicht ausreichend aufgeklärt. Der Bundesgerichtshof hat über die Fälle entschieden und ein für die Transplantationsmedizin bedeutendes Urteil gefällt.
NRW will mit Ă„rzte-Rufbereitschaft Organspenden erleichtern Neu

Kategorie: Organspenden
Presselink eingestellt von: GA
Ersterstellung am: Feb 13, 2019 - 77 Aufrufe
Quelle: rp-online.de


Düsseldorf. Das Land NRW hat nach eigenen Angaben als erstes Bundesland einen Pool von Fachärzten ins Leben gerufen, die mit modernen Diagnostikgeräten den Hirntod von Patienten in Krankenhäusern feststellen können. 
"Ich habe fĂĽr beides hohen Respekt" Neu

Kategorie: Organspenden
Presselink eingestellt von: GA
Ersterstellung am: Feb 13, 2019 - 80 Aufrufe
Quelle: badische-zeitung.de


Zustimmungs- oder Widerspruchslösung: Uta Engelmann, Direktorin der Evangelischen Akademie Baden, über die Organspende.


Letzte Aktualisierung dieser Seite: 13. Februar 2019 10:14

Seitenanfang


Nächste Veranstaltungen
Vortragsreihe 2019 Bonifatius Hospital



BroschĂĽre BN e.V.

Der Schlaganfall


Patientenstiftung Aktion Niere



Spendeausweis

FĂĽllen Sie den Ausweis einfach online aus,
und drucken sie ihn danach aus.

Zitate